Deutsche Infanterie

26.05.2014

Hier stelle ich nach und nach einen weiteren Teil meiner deutschen BO-Truppen vor. Den Anfang machen ein paar Zvezda-Figuren, wieder habe ich einige der Figuren leicht verändert.

Die Figuren stammen aus verschiedenen Sets von Zvezda, Infanterie, Gebirgsjäger und die neue Elite-Infanterie. Meine deutschen Heerestruppen werden als Angehörige der PAnzerlehr-Division dargestellt. Neben den modernsten deutschen Fahrzeugen, Waffen und Geräten hatte diese Division im Sommer 1944 auch einiges an Beutematerial im Bestand, so das sich hier eine große Vielfalt an Modellen darstellen läßt.

Auch die Infanterie erhält zur Unterstützung den 12 cm sGr.Wfr.42.

Die Figuren des neuen Sets "Eliteinfanterie", eine neutrale Umschreibung für Waffen-SS. Bei mir werden es allerdings Heeressoldaten in den entsprechenden Tarnschlupfjacken.

Bei den laufenden Infanteristen habe ich die Waffen ausgetauscht, zum einen sind die Bausatzwaffen sehr klein, zum anderen wollte ich etwas Abwechslung - also wurden die Kar98k durch Gw 43 und StGw 44 ersetzt. Außerdem erhielt der knieende Schütze wie man sieht ein "Ofenrohr".

17.07.2014

Moinmoin,

da ich im Moment nicht auf die schnelle an eine weitere Packung Pegasus-Fallschirmjäger komme, um meine deutsche Fußtruppe aufzurüsten, habe ich hin und her überlegt was ich machen könnte. Ich habe einige Pegasus-Infanteristen, Zvezda verschiedene AoT-Sets hergenommen und einiges ge- und umgebaut. Aber nichts war wirklich zufriedenstellend, da alles eher frühe Uniformen mit Schaftstiefeln trägt. Ich suche aber was mit kurzen Stiefeln und Gamaschen, typisch 44 eben.

Es gibt zwar einige Weichplaste-Sets, aber keine hat mich wirklich überzeugen können, da eigentllich nie das alles an Waffen und Ausrüstung vertreten war, was ich brauche (besser: mir vorstelle zu brauchen).

Irgendwann fielen mir 3 Packungen mit Caesar-Bastelfiguren ein. Ich habe sie kurz nachdem Sie neu rauskamen von meinem Freund Pepe aus der Schweiz geschenkt bekommen (weil er sie nicht behalten wollte :suspect: ). Damals hielt ich nix von denen, da die Anatomie gruslich aussah, Hände klobig und Waffen und Ausrüstung eigentlich komplett für die Tonne... .

 

Jetzt dachte ich, hmmm, ist ja nicht für ein Wettkampfmodell, so fürs BO vielleicht gar nicht so übel die Figuren selber zusammenstellen zu können. Und siehe da, aus einem Satz "Panzergrenadiere 1943" (Inhalt 300 Teile für 16 Figuren) habe ich eine komplette Panzergrenadiergruppe nach meinen Vorstellungen zusammengestellt, 10 Mann plus 4 Wechselfiguren für die Panzerfaustschützen. Waffen und Ausrüstung stammen von Preiser, Dragon und aus meiner Resinewaffenkammer, Köpfe und Helme wieder mal von Dragon.

Der 8 cm Granatwerfer 34 ist von Zvezda /AoT:

Bei vielen Figuren sind die Beine sehr dünn und die Proportionen stehen in keinem Verhältnis zum Oberkörper, aber mit Ausrüstung behangen und (was hier noch fehlt) mit etwas Spachtelmasse läßt sich das einigermaßen korrigieren.

Um sich eine maßgeschneiderte Tabletop-Truppe aufzubauen sind diese Figuren somit sehr gut geeignet, finde ich.

18.07.2014

Hier kommen noch mal Bilder vor einem neutralen Hintergrund - leider habe ich im Moment keine dunklere Pappe, das käme bei dem hellen Kunstoff wohl besser.

Außerdem dabei die 2. Gruppe, vom Aufbau her gleicht sie der ersten Gruppe, jedoch habe ich hier die Figuren mit Zeltbahn genommen.

 

 

Und jetzt noch Gruppenbild mit Fuhrpark (auch noch in Arbeit).

20.07.2014

Nachdem gestern Nachschub an Figurensätzen beim Händler meines Vertrauens für mich eingetroffen sind, konnte ich nun auch mit der 3. Gruppe anfangen. Eigentlich wollte ich den Satz CM7716 "German Panzergrenadiere (Normandy 1944) dafür nehmen. Leider mußte ich feststellen, das dieser Satz anscheinend Winteruniformen trägt (Kapuzen auf den Jacken) . Ich frag mich natürlich, was die in der Normandie sollten ? Egal, also erstmal an die Seite, die anderen Sätze durchgeschaut und irgendwann beschlossen, den Afrikakorps - Satz näher unter die Lupe zu nehmen. Dann dachte ich, ein paar könnte ich ja nehmen (hatte den Satz eh zum ausschlachten mitbestellt, vor allem wegen der Arme mit hochgerollten Ärmeln). Was soll ich sagen, mit etwas Spachtelmasse kriegt man die gut auf Normandie gedreht und und nun besteht die 3.Gruppe komplett aus Afrikanern.

Der erste Teil der Figuren:

21.07.2014

Bin nun auch mit der 3.Gruppe ferzig, hier folgen ndie Bilder der kompletten Gruppe:

Und als Abschluß wieder das Gruppenbild mit Fahrzeug.

Als nächstes folgt dann die 4.Gruppe, für diese nehme ich doch den Satz "Panzergrenadiere Normandy 1944", da ich inzwischen nach einem Hinweis im BO-Forum  Fotos gefunden habe auf denen die Tarnjacken mit Kapuze deutlich zu sehen sind. Da die Bilder aus dem Bundesarchiv stammen, kann ich Sie hier leider nicht veröffentlichen.

22.07.2014

Weiter geht es mit den Figuren der 4. Gruppe. Ich bin froh, wenn ich damit fertig bin und mich den schweren Waffen widmen kann, 4 x die immer gleiche Ausrüstung und dafür dann wenigstens etwas abwechslungsreiche Posen zu finden wird irgendwann nervig...

Und hier noch zwei Bilder von meiner Lieblingsfigur, die würde ich so ohne weiteres auch in ein Diorama bauen (mal sehen, vielleicht mach ich das sogar noch...)

 

25.07.2014

Jetzt geht es an die 5.(schwere) Gruppe. Geplant habe ich 2 cm Flak 30, 2 sMG 42 und ein Infanteriegeschütz. Eigentlich möchte ich ja ein 7,5 cm  IG 18 nehmen, leider sind die Schußwerte im BO-Profil nicht so pralle. Das vergleichbare 7,62 cm IG der Russen ist erheblich besser - also bekommt die Gruppe wohl vorerst ein Beutegeschütz.

Angefangen habe ich mit der 2 cm Flak 30, es handelt sich um einen alten Bausatz von MAC, der verdientermaßen sein dasein im untersten, hintersten Eck meines Lagers fristete. Ich hatte mal angefangen, Teile vom Gußrahmen geschnitten und ursprünglich geplant, den Sd.Anh. abzugießen - ist natürlich nix draus geworden, der Karton verschwand im Dunkel irgendeiner Kammer... . Und es kam, wie es kommen mußte, jetzt kann ich die Flak gebrauchen, Bauplan und einige Teile haben sich in Luft aufgelöst.

Der Bauplan war dank henk of holland kein Problem, die fehlenden Teile schon eher.

Das Visier habe ich samt Übertragungsgestänge grob gescracht, die Bausatzräder wegen mieser Qualität durch Resinteile ersetzt. Die Radabdeckungen fehlten, also hab ich aus der Grabbelkiste welche von nem Airfix-Opel Blitz genommen. Dazu 2 Munitionskisten  auf die Radabdeckungen, fertig ist der Lack.

Ich habe ein paar schöne Vorbildfotos gefunden, eines zeigt das Geschütz mit Bedienung in Zeltbahntarnung - da ich den Caesar-Satz recht ansprechend finde, habe ich Ihn nochmals genommen.

Als erstes die Bedienung und der Offizier der 5.(schweren) Gruppe.

26.08.2014

Es war mal wieder eine ganze Weile Sendepause, , aber nun habe ich den Bau der Infanterie endlich abgeschlossen.

Die schwere Gruppe ist nun komplett mit 2 cm Flak, 7,5 cm IG 18 und 2 x  sMG 42.

Mehr zufällig habe ich festgestellt, das die 2 cm Vierlingsflak 38 im Spiel nur 12 Punkte teurer ist als die einfache 2 cm Flak 30/38. Na, da hab ich doch gleich wieder in meinem Bausatzlager gekramt, und siehe da - jede Menge Vierlingsflak aus dem Hause Nitto. Hab ich natürlich schnell noch eine gebaut, Sonderanhänger dazu und fertig. Nachteil ist die geringe Geschwindigkeit ohne Zugfahrzeug, die Feuerkraft im Spiel ist aber nicht zu verachten.

Ich habe beim Sd.Anh. der Flak die Schgmutzfänger etwas schmaler geschnitten, sieht erheblich besser aus.

7,5 cm lIG 18 mit Bedienung.

Gruppenführer und Funker

2 cm Vierlingsflak 38 und 2 cm Flak 30.

Da bei beiden Geschützen die Richtschützen fest angeklebt sind, habe ich noch einen 4.Mann für die Bedienung gebaut,  im Spiel 3 Mann Bedienung müßen vorhanden sein, die man entfernen kann.

Die Bedienung mit der neuen Figur in der Mitte. Ich nutze nur eines der beiden Geschütze in der Gruppe, also reichen vorerst 3 Mann Bedienung aus.

Nochmal das lIG 18 mit Bedienung, inzwischen grundiert.

Die beiden sMG 42. Ich habe dafür 2 sMG 34 von Zvezda aus der AoT-Reihe benutzt, dieser kleine und einfache Bausatz eignet sich sehr gut zum Umbauen.

Die originale MG-Bedienung liegt hinter dem sMG, daher sind die Beine der Lafette eingeklappt. Man kann es aber ganz einfach schneiden, in der erhöhten Position wieder einbauen und fertig. Ebenso einfach ließ sich das MG 34 zum MG 42 umbauen, indem ich einfach nur den Lauf ausgetauscht habe. Ist zwar nicht ganz korrekt, sieht man hier aber nicht wirklich.

Das war die schwere Gruppe. Zu guter letzt kommt noch der Scharfschütze. Ich habe lange überlegt wie ich diese Figur darstellen soll, ob einfach nur als Figur mit Scharfschützengewehr oder, um Sie besonders zu kennzeichnen, als Scharfschütze mit besonderer Tarnung oder Base-Gestaltung.

Da es das alles aber schon irgendwie gibt, dachte ich mir da muß eigentlich was besonderes her. Und da ich noch 2 alte Cromwell-StGw.44 mit "Vampir"-Nachtsichtgerät / Zielfernrohr in der Waffenkiste hatte...naja, seht selbst:

31.01.2015

Jetzt geht es auch hier endlich weiter, ich habe in den letzten Tagen die 4.Gruppe und den Scharfsschützen bemalt.

Zur Bemalung habe ich in erster Linie Vallejo-Farben genommen, dazu etwas Ölfarbe.



09.02.2015

Und jetzt noch mal ein paar Bilder "im Gelände":

Derzeit bemale ich die 5.(schwere) Gruppe mit le.IG 18 und 2 cm Flak.